Sprecher Markus Raatz | CEO | Ceteris AG
Inhalt Wer Onlinehändler ist, betreibt natürlich auch Onlinemarketing! Und obwohl z.B. so ein Mailing oder ein Newsletter „nur“ digital sind, kosten sie doch eine ganze Menge, ganz zu schweigen von den Schlüsselwörtern in Googles AdWords. Umso wichtiger ist es zu wissen, was welche Kampagne gebracht hat, wie viele Nutzer z.B. die Mail geöffnet haben, wir viele dann in den Onlineshop gehen und wie viele letztlich etwas kaufen. Aber auch das Gegenteil ist wichtig: wie viele sich danach vom Newsletter abmelden oder weiterer Werbung widersprechen! Dafür haben sich eine Reihe von Kennzahlen etabliert; die Open Rate (OR), die Anzahl der Besucher, die Click Through Rate (CTR), die Conversion Rate (CVR) oder ihr negatives Pendant, die “Bounce Rate”. Noch spannender ist allerdings die “Customer Journey”: war der Kunde schon mehrfach auf meiner Website, ehe er etwas gekauft hat? Wo kam er her; welches Medium hat ihn also ursprünglich zu uns gebracht? In den gesammelten Daten durchforscht man diese Historie und klassifiziert den Kunden unter anderem als “nicht konvertiert”, als “Acquisition” oder als “Reaktivierung” (für Bestandskunden). Und um einfach entscheiden zu können, in welches Vertriebsmittel man wieviel investiert, ist das spannendste, wenn man die Kosten korrekt auf diese Ergebnisse verteilen kann, also eine korrekte “Cost per Order” (CPR) oder “Click Acquisition Cost” (CAC) erhält. In diesem Vortrag zeigen wir, wie schnell und einfach man diese Zusammenhänge mit Power BI grafisch analysieren und zu Dashboards zusammenstellen kann!