Data Warehouse
Data Warehousing
Datenstapler
 
315
Data Warehousing - Datenstapler

Data Warehousing ist ein komisches Wort. Wir benutzen es trotzdem, denn es beschreibt in diesen paar Buchstaben eine ganze Menge.

Data:

Natürlich dreht es sich um Daten. Zwar kann man sie nicht anfassen, doch sie bewegen dennoch die Welt.

Warehous(e):

Ja, wir lagern Daten. Und zwar so, dass man sie wiederfindet, sie ansehen und zählen kann. Je schneller, desto besser.
Beides zusammen ist – Sie ahnen es – das Data Warehouse.

-ing:

Diese drei Buchstaben machen aus dem Konzept eine Tätigkeit. Denn wir bauen nicht nur das Lager, sondern wir sorgen auch dafür, dass es ständig gefüllt wird, dass es nicht überquillt, dass die korrekten Daten in den dafür vorgesehenen Regalen stehen. Ab und zu machen wir sogar Inventur und transferieren angestaubte Daten ins Archiv. All das mit einem Ziel: dass Sie jederzeit so schnell wie möglich an das Wesentliche kommen – Ihre Daten, Ihr Wissen, kurzum: Ihren Schatz.
Warum ist diese Tätigkeit so wichtig für uns und für Sie? Ganz einfach: Unternehmen müssen heute fundiert und rasend schnell auf Basis aktueller Fakten weitreichende Entscheidungen treffen. Und genau diese Fakten stellen wir im Data Warehouse zur Verfügung.
Damit sich in Ihrem Lager niemand verläuft, gibt es Datenmodelle. Das ist die Art und Weise, wie die Daten gelagert, gestapelt und einsortiert werden. Sowohl wir als auch der Microsoft SQL Server, in dem wir grundsätzlich lagern, mögen die Ideen von Ralph Kimball sehr. In dessen Modell werden die Daten nach Fakten und Dimensionen getrennt. Das ist ganz hervorragend, wenn die Daten später in OLAP-Cubes überführt werden sollen. Wenn das für Ihre ständig wechselnden Anforderungen zu starr ist, ist uns wegen seiner hohen Agilität auch ein Data Vault sympathisch!
Da andererseits heutzutage vor allem die Zeit zählt, die zur Beschaffung der Daten aus dem Lager notwendig ist, und es problemlos möglich ist, auch für redundante Daten Platz zu schaffen, ist manchmal auch ein nur teilweise normalisiertes Modell vorteilhaft.
Und falls Sie doch einmal die Übersicht über Ihr Lager verlieren, ergänzen wir das Data Warehousing natürlich gerne mit einem Berichtswesen und Visualisierung.