Self-Service-ETL

ME, MYSELF AND ETL

“Self Service” – so lautet seit Jahren das Zauberwort in der BI-Branche. Und tatsächlich: Tools wie Tableau und Power BI lassen Fachanwender ohne großen Aufwand und technisches Knowhow ihre Daten selbst analysieren und visualisieren.
Doch bei allem berechtigten Jubel erkennen auch immer mehr Unternehmen: Es reicht nicht, einen großen Datentopf hinzustellen, aus dem sich jeder bedienen kann. Denn das führt oft zu Haareraufen und lädierten Tastaturen, weil die Daten eben nicht so sauber und leicht verständlich sind, wie oft proklamiert wird.

AUS DEM ETL-NÄHKÄSTCHEN:

Ihr Controller hat das “voll im Griff”. Mit SQL-Abfragen in Microsoft Access oder mit VBA-Makros hat er sich in jahrelanger Kleinarbeit “ins Thema gefummelt” und seine ganz eigenen “Routinen” für den Datenzugriff “ausgetüftelt”. Das Problem: Seine Routinen sind für alle anderen schwer verständlich. “Sein” System gehorcht nur ihm.
Was tun? Die IT einschalten? Ein teures und langwieriges Data-Warehouse-Projekt in die Wege leiten? Externe Berater ins Haus holen? Wie bleiben Sie agil und wie passen sie sich schnell an die zwangsläufigen Änderungen im Business an? Nun, es gibt einen Weg, der Ihre Fachanwender (auch den Controller) versöhnt. ETL steht für Extrahieren, Transformieren und Laden – das heißt für die Kernaufgaben, die nötig sind, um saubere und konsistente Daten für die weitere Verwendung zu gewinnen. Und Self Service ETL kann tatsächlich jeder – ganz ohne Sandburgen. Wie? Das zeigen wir Ihnen. Kontaktieren Sie uns.

WELCHE ARCHITEKTUR IST NÖTIG?

Wer Self-Service BI erfolgreich verbreiten will, sollte seinen Fachanwendern saubere, integrierte und historisierte Daten in einem leicht verständlichen Tabellenschema („Stern“) zur Verfügung stellen. Damit können Analysewerkzeuge wie Power BI, Tableau, Qlik und viele mehr effektiv arbeiten. Aus der täglichen Arbeit wissen Fachanwender, welche Quelldaten wirklich wichtig sind, bis hin zu Tabellennamen und Fehlerkorrekturen im Quellsystem. Mit dem richtigen Werkzeug und mit dem Wissen um die Tabellen im Zielsystem „Data Warehouse“ können sie das entscheidende „missing link“ in einem solchen Projekt sein.

TECHNOLOGIEN

UNSER ANGEBOT FÜR SIE

  • Beratung rund um Self-Service ETL
  • Unterstützung bei der Auswahl der Self-Service ETL Tools
  • Workshops und Schulungen
  • Implementierungsunterstützung, Coaching
  • Lizenzverkauf, Wartung Support

PASSENDE BEITRÄGE

WORKSHOPS